RADIOAKTIVITÄT UND RADONGAS

Natürliche Radioaktivität ist überall in unserer Umwelt vorhanden. Durch den Einfluss der allgemeinen Technologisierung kommt jedoch ein beachtlicher Anteil künstlicher Radioaktivität hinzu.
Radongas entsteht durch den Zerfall radioaktiver Teilchen und ist nach dem Rauchen die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. In Innenräumen kann seine Konzentration über das natürliche Maß erhöht sein.

WO KOMMEN SIE VOR?

Baumasse, Steine, Schlacken, Altlasten, Geräte, Antiquitäten, Bodenstrahlung, geologische Störungen.

WIE KÖNNEN SIE DIE GESUNDHEIT BEEINTRÄCHTIGEN?

Höheres Krebsrisiko, Veränderung des Erbguts (DNA).

WAS KÖNNNEN SIE VORSORGLICH TUN?

Wenig, da erst gemessen werden muss, ob eine erhöhte Radongaskonzentration oder radioaktive Strahlung vorliegt.

WIE HILFT IHNEN DER BAUBIOLOGE?

Er misst die Abweichung der Gammastrahlung zum natürlichen Strahlungsumfeld und der Radongas-Konzentration in Ihrem Wohnumfeld. Sollte diese erhöht sein, gibt er Ihnen Tipps zur Vermeidung bzw. Reduzierung, wie z.B. durch verändertes Lüftungsverhalten, Einbau von Lüftungsanlagen, Abdichten von Öffnungen und Rissen in der Bodenplatte Ihres Hauses, Entfernen bestimmter Gegenstände und Materialien aus Ihrer nächsten Nähe. mehr…